Jackie

Thomae,

Brüder

Brüder, Hanser 2019, 432 S.

Mick und Gabriel sind zwei junge Männer, wie sie verschiedener nicht sein könnten. Mick ist unterwegs im Berlin der 1990er-Jahre, in den Klubs und auf Partys, er hält sich mit Gelegenheitsjobs über Wasser und wird …

Weiterlesen

Miriam

Toews, 

Die Aussprache

(Ü: Monika Baark), Hoffmann und Campe 2019, 256 S.

Acht Frauen einer fiktionalen Mennonitengemeinde diskutieren heimlich über ihre Zukunft. Sie haben nur 48 Stunden Zeit, um darüber zu entscheiden, ob sie und ihre Kinder weiterhin mit ihren Peinigern, die währenddessen …

Weiterlesen

Colm

Tóibín,

Nora Webster

(Ü: Ditte und Giovanni Bandini), dtv 2018, 384 S.

Nora, eine Frau Mitte vierzig, ist gerade Witwe geworden. Sie muss ihr Leben neu organisieren und sehen, wie sie sich und ihre vier Kinder durchbringt. Sie nimmt eine Büroarbeit an, wird …

Weiterlesen

Szcepan

Twardoch,

Der Boxer

(Ü: Olaf Kühl), Rowohlt 2018, 463 S.

Warschau in den 1930er-Jahren. Jakub Shapiro ist Jude, Boxer und nebenbei das schlagkräftige Argument des örtlichen Mafiapaten Kaplica. Verheiratet ist Jakub mit Emilia, mit der er auch zwei Söhne hat. Er begehrt aber …

Weiterlesen

Szczepan

Twardoch,

Das schwarze Königreich

(Ü: Olaf Kühl), Rowohlt 2020, 413 S.

In seinem Roman Der Boxer (gibt es schon als wohlfeiles Taschenbuch) erzählt Szczepan Twardoch vom Aufstieg des jüdischen Faustkämpfers Jakub Shapiro zur rechten Hand eines Warschauer Unterweltbosses. Das Ganze ist actiongeladen, spannend und …

Weiterlesen

Ljudmila

Ulitzkaja,

Jakobsleiter

(Ü: Ganna-Maria Braungardt), Hanser 2017, 640 S.

Nora lebt in den 1970er-Jahren in Moskau und hat hat gerade einen Sohn bekommen, als sie vom Tod ihrer geliebten Großmutter erfährt. Dieser hat sie viel zu verdanken, vor allem die Liebe zur …

Weiterlesen

Dana

von Suffrin,

Otto

Kiepenheuer & Witsch 2019, 240 S.

Otto, geboren in Siebenbürgen, hat lange in Israel gelebt, ist dann im Ruhrgebiet gelandet und schließlich in einem Reihenhaus in München heimisch geworden. Er war Ingenieur, jetzt ist er alt und pflegebedürftig. Schon immer …

Weiterlesen

JJ Amaworo

Wilson,

Damnificados

(Ü: Conny Lösch), Edition Nautilus 2020, 320 S.

Über 600 Menschen aus verschiedenen Favelas haben ein 60-stöckiges leerstehendes Hochhaus besetzt und sich dort eingerichtet. Bald gibt es hier alles: einen Friseur, eine Bäckerei, eine Schule und sogar ein Bordell. Doch …

Weiterlesen

Iris

Wolff,

Die Unschärfe der Welt

Klett-Cotta 2020, 216 S.

Iris Wolff entführt uns nach Siebenbürgen und in das Banat. Die Lebenswege der Hauptpersonen in den sieben Kapiteln des Romans sind alle auf das Engste miteinander verknüpft. Über vier Generationen wird die Familiengeschichte um den deutschsprachigen …

Weiterlesen