Idiotensicher.

150 Aktionen zum Nicht-Nachmachen, DuMont 2020, 160 S.

Wir kennen es alle: Eine Einladung ist ins Haus geflattert.
Auf die Schnelle muss ein kleines Geschenk her. Klar, ein Buch! Aber liest er überhaupt? Keine Ahnung, ist doch sein natürliches Habitat …

Weiterlesen

Alf

Burchardt und Bernd Jonkmanns,

Hamburg Calling

Punk, Underground & Avantgarde 1977–1985, Junius 2020, 144 S.

Ach, welch’ wunderbare Zeitreise, als in Plattenläden wie dem „Rip off“ in der Feldstraße oder im „Govi“ am Heußweg noch in Kisten voller Vinyl gestöbert werden konnte. Als der 17-jährige Campino …

Weiterlesen

Timo

Daum, 

Das Kapital sind wir.

Zur Kritik der digitalen Ökonomie. Edition Nautilus 2017, 272 S.

Was würde Karl Marx heute, 150 Jahre nach der ersten Veröffentlichung des „Kapitals“, zum gegenwärtigen Stand des Kapitalismus sagen? Der Weg zum heutigen digitalen Kapitalismus mit seiner rasanten Entwicklung in …

Weiterlesen

Jeanette

Erazo Heufelder,

Welcome to Borderland

Die US-mexikanische Grenze, Berenberg 2018, 256 S.

Eine Migrantenkarawane von über 7000 Menschen zieht momentan aus verschiedenen mittelamerikanischen Ländern Richtung USA. In wenigen Wochen werden sie die mexikanisch-nordamerikanische Grenze erreicht haben. Um genau diese Grenze geht es in dem Buch …

Weiterlesen

Heike

Faller,

Freunde. Was uns verbindet

illustriert von Valerio Vidali, Kein & Aber 2020, 180 S.

Ihr Buch Hundert wurde ein Überraschungsbestseller. Nun widmen sich Heike Faller und Valerio Vidali dem Thema Freundschaft. Große farbprächtige Zeichnungen werden durch knappe Kommentare ergänzt. Genial werden so alle Facetten …

Weiterlesen

hrsg. von Antje

Flemming und Carolin Löher,

Raus! Nur raus!

Unterwegs zu Lieblingsorten der Hamburger Literatur,  Junius 2020, 120 S.

In welcher Kneipe dreht sich die Krimiautorin Simone Buchholz ihre Romanfiguren aus der Birne? Was denkt eine Hamburger Jungverlegerin über den Buchladen Osterstraße? Wo geht die Übersetzerin und Autorin Isabel …

Weiterlesen

Julia

Fritzsche,

Tiefrot und radikal bunt.

Für eine neue linke Erzählung, Edition Nautilus 2019, 190 S.

Die Gegenwart ist bedrängend. Daraus schlagen vor allem die neuen und alten Rechten Kapital – dabei hat die Linke doch die viel besseren und treffenderen Geschichten zu erzählen!
Julia Fritzsche …

Weiterlesen

GoGoGo (Hg.),

Das war der Gipfel

Die Proteste gegen G20 in Hamburg, Assoziation A 2018, 276 S.

Noch ein Buch zu den Protesten während des G20-Gipfels im Sommer 2017 in Hamburg? Wer hat nicht noch die brennenden Barrikaden im Schanzenviertel und die Kolonnen von Einsatzfahrzeugen und …

Weiterlesen

Bernd

Jonkmanns und Christoph Dallach,

Hamburg Vinyl.

33 Hamburg-Cover und ihre Geschichte, Junius 2019, 96 S.

Was haben so unterschiedliche Musiker wie Hannes Wader, Jan Delay, John Lennon und Tom Waits gemeinsam? Richtig! Sie alle haben schon einmal eine Schallplatte mit einem Hamburgmotiv auf dem Cover heraus …

Weiterlesen

Stefan

Krankenhagen und Heiko Rothenspieler,

Die Poesie des Fußballs

Von Abwehrschlachten, Schönspielern und Tikitaka, Blumenbar 2018, 236 S.

Glatt gestrichenes Fotopapier, moderne farbige Illustrationen und zahlreiche namhafte Autorinnen und Autoren, die sich den Stammtischparolen des Fußballsports widmen. Das sind die Zutaten zu einem der schönsten Fußballbücher des Jahres. So …

Weiterlesen

Beatrix

Langner,

Kröten.

Ein Portrait, Matthes & Seitz, 164 S.

Was haben Bufo Bufo, Laubfrosch und der Gemalte Scheibenzüngler gemeinsam? Sie gehören alle zur Familie der Kröten. Glitschig? Hässlich? Ekelig? Auf keinen Fall. Hier geht es um erstaunliche Lebewesen zwischen Wasser und Land, …

Weiterlesen

Huw

Lewis-Jones (Hg.),

Verrückt nach Karten.

Geniale Geschichten von fantastischen Ländern (Ü: Hanne Henninger), wbg Theiss 2019, 256 S.

Lewis-Jones, Herausgeber dieses großformatigen Prachtbandes, ist ein großer Landkartenfan. Er hat kundige Autorinnen und Autoren versammelt, die uns in die faszinierende Welt der literarischen Karten entführen. Denn: …

Weiterlesen

Luisa

Michael,

Wir sollten uns vertrauen.

Der Aufstand in gelben Westen, Edition Nautilus 2019, 240 S.

Eine landesweite Bewegung, ausgelöst durch die Ankündigung der Erhöhung der Dieselpreise? Neugierig, aber auch mit einer gehörigen Portion Skepsis, hat sich die in Paris lebende Deutsche Luisa Michael der Bewegung …

Weiterlesen

Michael

Palin,

Erebus.

Ein Schiff, zwei Fahrten und das weltweit größte Rätsel auf See (Ü: Rudolf Mast), Mare 2019, 352 S.

Michael Palin war nicht nur Mitglied der Komikertruppe Monty Python, sondern auch Präsident der Royal Geographical Society. Als vor fünf Jahren das …

Weiterlesen

Simone

Perotti,

Atlas der Mittelmeerinseln

(Ü: Julika Brandestini), Wagenbach 2018, 144 S.

Sicher, einige der hier beschriebenen Inseln sind bekannt: Ischia, Korfu und Lampedusa zum Beispiel. Aber wer hat schon von Meganisi, Sweti Petar, Alimia oder Gavdos gehört? Der italienische Schriftsteller und Segler Perotti kreuzt …

Weiterlesen

Jordi

Puntí,

Messi. Eine Stilkunde

(Ü: Michael Ebmeyer), Kunstmann 2020, 184 S.

Hier kommt die Ersatzdroge in Zeiten der totalen Fußball-Abstinenz: Der katalonische Autor Jordi Puntí legt in 22 kurzen Kapiteln eine literarische Hommage an den großen Lionel Messi vor. Mit seinem eleganten Schreibstil kann …

Weiterlesen

Jens

Renner,

Neuer Faschismus?

Der Aufstieg der Rechten in Italien, Bertz + Fischer 2020, 160 S.

Der Hamburger Journalist Jens Renner ist ein profunder Kenner der italienischen Politik und berichtet seit vielen Jahren aus und über Italien.
In seinem neuesten Buch analysiert er die …

Weiterlesen

Christoph

Ribbat,

Im Restaurant.

Eine Geschichte aus dem Bauch der Moderne, Suhrkamp 2017, 229 S.

Der Paderborner Anglistikprofessor und Autor Christoph Ribbat verwebt in seinem Buch kunstvoll literarische Miniaturen aus der Sozialgeschichte des Restaurantbesuchs von den ersten Esstempeln in Pariser Grandhotels des 18. Jahrhunderts …

Weiterlesen

Gerd

Rindchen,

Genusshelden für Hamburg

Junius 2019, 144 S.

Gerd Rindchen, erst kürzlich vom Abendblatt zu „Hamburgs Weinpapst“ befördert, porträtiert in diesem hochwertig gestalteten Buch 30 Menschen unserer Stadt, die sich auf unterschiedlichste Weise um gutes Essen und Trinken, um Nachhaltigkeit und gesunde Ernährung verdient …

Weiterlesen

Christoph

Ruf,

Fieberwahn.

Wie der Fußball seine Basis verkauft. Werkstatt 2017, 190 S.

Volltätowierte Ich-AGs mit obszönen Gehältern, dämlichen Jubelritualen und Krähennestfrisuren. Eine Wüsten­-WM zur Adventszeit, bizarre Ablösesummen, korrupte Verbände und Finanzhaie, die Traditionsklubs aufkaufen. Helene Fischer als Halbzeitfolter, begleitet von einer fortschreitenden …

Weiterlesen