Jörg

Später und Thomas Zimmer (Hg.),

Lebensläufe im 20. Jahrhundert

Wallstein 2019, 326 S.

„Der Mensch ist im Spiegel seiner Zeit zu sehen, aber manchmal kann man sich der Zeit im Spiegel eines Menschen nähern.“ Dieses Motto ist der Aufsatzsammlung vorangestellt, die versucht, anhand kontextueller Biografien die Geschichte des 20. …

Weiterlesen

Thomas 

Steinfeld,

Italien

Porträt eines fremden Landes, Rowohlt 2020, 448 S.

Thomas Steinfeld, ehemaliger Literaturchef der FAZ und der Süddeutschen Zeitung, liefert in seiner literarischen Reise durch das Sehnsuchtsland der meisten Deutschen weit mehr als den altbekannten Themenmix aus Traumstränden, Kunstdenkmälern, gutem Essen …

Weiterlesen

Patrik

Svensson,

Das Evangelium der Aale

(Ü: Hanna Granz), Hanser 2020, 256 S.

Ein ganzes Buch über den merkwürdigen Fisch, der an eine Schlange erinnert und spätestens seit der Verfilmung von der „Blechtrommel“ eigenartige Assoziationen hervorruft? Ja, denn dieses Buch zeigt, dass es immer noch viele …

Weiterlesen

Maike

Weißpflug,

Hannah Arendt.

Die Kunst, politisch zu denken, Matthes und Seitz, 2019, 318 S.

„Was uns frei macht, sind die Dinge, von denen wir erzählen können.“ Die Beschäftigung mit schöngeistiger Literatur nimmt im Werk der großen Denkerin Hannah Arendt einen bedeutenden Raum ein …

Weiterlesen