Dirk

Pope,

Still!

Hanser 2020, 188 S.

Mariella redet nicht mehr. Sie hat das Sprechen eingestellt, als ihre Eltern sich getrennt haben, und jetzt schweigt sie. Zuhause, in der Schule, mit ihren Goldfischen. Es wird sowieso viel zu viel gequatscht und oft auch unnützer Mist undes versteht sie eh keiner. In der Schule wird sie gemobbt und die Eltern geben sich gegenseitig die Schuld an ihrem unmöglichen Verhalten.
Doch dann taucht Stan auf. Der redet nicht, weil er taubstumm ist. Die beiden können ganz wunderbar zusammen schweigen, haben aber auch eine ganz eigene Form der Kommunikation gefunden. Ihre „Unterhaltungen“ auf WhatsApp sprühen vor Sprachwitz und Selbstironie.
Allerdings gibt es auch Situationen, da muss gesprochen werden, sonst wird es lebensgefährlich.
Lest selbst diese skurrile, spannende Geschichte, empfohlen ab 13 Jahre.