A. L.

Kennedy,

Onkel Stan und Dan und das fast ganz ungeplante Abenteuer

(Ü: Ingo Herzke), illustriert von Gemma Correll, Orell Füssli 2018, 192 S.

Ganz gewiss sind die McGloones die gemeinste und hässlichste Familie in ganz Schottland. Warum? Erst fangen sie Dan, den Dachs, in einem Sack, um ihn ihren fiesen Hunden zum Fraß vorzuwerfen. Dann locken sie vier ahnungslose Lamas aus dem fernen Lateinamerika auf ihre Farm. Als die Lamas namens Jennifer, Bert, Carlos und Ginalollobridgida schließlich erkennen, dass sie erst geschoren und dann zu Lamapastete verarbeitet werden sollen, ist die Angst groß. Doch es naht Rettung in Gestalt von Stan und der Tierquäler-Familie geht es so richtig an den Kragen.
Das ist schwarzer britischer Humor vom Feinsten. Wenn aus dem Kinderzimmer schallendes Gelächter zu hören ist, könnte es also daran liegen, dass dort gerade A. L. Kennedy gelesen wird.