Andy

Riley,

King Eddi und der fiese Imperator

(Ü: Christine Spindler), Beltz & Gelberg 2019, 207 S.

Es ist der Traum eines jeden Kindes: „Ich hätte jetzt gern mein Taschengeld“, sagt Eddi, und schon wird eine Schubkarre voller Münzen hereingeschoben. Aber Eddi ist ja schließlich auch König, König von Eddiland, und zwar ein sehr beliebter König. Denn von seinem Taschengeld kauft er jede Woche Schokolade für seine Untertanen. Das kann auf Dauer natürlich nicht gut gehen und Eddi ist plötzlich pleite. Da sieht der fiese Imperator Nurbison seine Chance gekommen und will Eddiland mithilfe anderer böser Herrscher erobern. Doch mit Glück und List gelingt es Eddi, nicht zuletzt dank der Hilfe seiner Untertanen, dem fiesen Imperator zu widerstehen.
Merke: Gehe nie den Versprechen von Despoten auf den Leim, ob sie nun Trump, Putin oder Nurbison heißen!
Ein anarchischer Lesespaß für Kinder ab 7 Jahre.