Jean Pierre Gourmelen/Antonio Hernández Palacios, Mac Coy, Bd. 2

(Ü: Josef Langrut), Avant 2018, 200 Seiten

Endlich ist nun der zweite Band der großen Westernserie des genialen spanischen Zeichners Hernández Palacios erschienen. Alexis Mac Coy und seine Kumpane Charly und Max haben Mexiko verlassen. In Texas treffen sie auf General Hood, der als Ex-Konföderierter nun im Dienst der US-Kavallerie steht. Die Apachen machen Probleme und sie sind gut ausgerüstet mit Gewehren. Mac Coy erhält den Auftrag, die Hintermänner des Waffenschmuggels ausfindig zu machen. Danach verschlägt es ihn weiter in den Norden, wo er 1876 Zeuge der Schlacht am Little Bighorn wird. Custer stirbt, Mac Coy lebt weiter.
Auch dank dieser Werkausgabe, die alle Westernfreunde mit farbenprächtigen und detailverliebten Zeichnungen beglückt.