Jana Revedin, Jeder hier nennt mich Frau Bauhaus

Das Leben der Ise Frank, DuMont 2018, 304 Seiten

Zum hundertjährigen Gründungsjubiläum des Bauhauses wird es im nächsten Jahr sicher einige neue Bücher zum Thema geben. Diese Romanbiografie bietet einen guten Einstieg.
Jana Revedin hat die zweite Ehefrau von Walter Gropius, einem Mitbegründer des Bauhauses in Weimar, in den Mittelpunkt ihres Buches gestellt. Ise Frank, gelernte Buchhändlerin und Journalistin in München, lernte Gropius in den 1920er-Jahren kennen. Sie folgte ihm nach Weimar und war schon bald eine wichtige Beraterin und Organisatorin in der Bauhaus-Bewegung.

Aus der Sicht dieser klugen Frau werden die großen Visionen und Ideen des Bauhauses und ihre Umsetzung in den verschiedenen Arbeitsbereichen beschrieben – bis zur erzwungenen Emigration ins amerikanische Exil.