Veranstaltungen

  • Im Rahmen der „Langen Nacht der Literatur Hamburg“

    Beginn: Saturday, 03.09.2016, 19:00 Uhr
    Eintritt: 8,00 €

    Ein betrunkener Fahrer, Regen, eine alte Straße mit wassergefüllten Spurrillen – der Unfall in der Rue Bisson war tödlich. Doch war es wirklich ein Unfall? Warum ist Michel Descombe so schnell gefahren, als sei er auf der Flucht? Lieutenant Ohayon ermittelt im Freundeskreis des Toten, der Jeunesse Dorée von Fleurville, in einem Gespinst aus Spekulationen, Freundschaftsdiensten und Angst vor Gesichtsverlust. Und der allwissende Erzähler ist zwar kommentierfreudig, aber hält er nicht auch hinterm Berge? Wittekindt’sche Unschärfenarration at it‘s best! Feierliche Premierenlesung (Edition Nautilus) mit begleitenden französischen Weinen und kulinarischen Häppchen.

  • Lesung und Autorinnengespräch mit der Übersetzerin und Lektorin Else Laudan

    Eine Kooperationsveranstaltung mit der Rosa Luxemburg Stiftung Hamburg. Gefördert durch die Landeszentrale für politische Bildung Hamburg.
    Beginn: Thursday, 22.09.2016, 20:00 Uhr
    Eintritt: 7,00 €

    Südafrika 1953. Detective  Sergeant Emmanuel Cooper führt ein Doppelleben, von dem niemand etwas ahnen darf: Seine Frau und sein Kind sind wandelnde Verstöße gegen das Rassentrennungsgesetz. Dann wird im Johannesburger Villenviertel eine weiße Familie überfallen. Die überlebende Tochter beschuldigt den jungen Zulu Aaron Shabalala. Cooper will nicht glauben, dass Constable Shabalalas Sohn ein Raubmörder sein soll. Für die Polizei ist der Fall aber klar, Cooper wird kaltgestellt. Zusammen mit Shabalala und Zweigman ermittelt er auf eigene Faust in Sophiatown, um die wahren Drahtzieher aufzuspüren - und riskiert alles.